Förderung

Förderungen ermöglichen allen Kindern und Jugendlichen, an Freizeitaktivitäten teilzunehmen oder Bildungsangebote zu nutzen.

Fördergelder für Deine Jugendarbeit

Du bist aktiv in der Stormarner Jugendarbeit und möchtest Fördergelder beantragen? Folgende Stiftungen/Förderer können Dir helfen Deine Ideen zu verwirklichen.

 

Kein Kind ohne Freizeit

Auf Grund einer Spende des Lions Club Stormarn besteht die Möglichkeit, bis zu 100 Euro pro Freizeitmaßnahmen / Kind und Jugendlichen als finanzielle Unterstützung zu erhalten.
Weitere Infos Antragsformular

 

Gladigau Stiftung

Förderung von Projekten im Bereich für die Zukunft unserer Jugend und unserer Umwelt
Weitere Infos Antragsformular

 

AktivRegion Holsteins Herz

Stellt Mittel für innovative Kinder- und Jugendprojekte bereit.
Weitere Infos Antragsformular

 

AktivRegion Alsterland- Jugendförderfond

Das Potential von Jugendlichen erschließen und Projekte vor Ort ohne langwierige Beantragungsverfahren, fördern
Weitere Infos Antragsformular

 

Stiftung Jugendarbeit Stormarn

Jungen Ideen eine Zukunft geben, ist das Motto der Stiftung. Gefördert wird Alles, was nicht durch staatliche Hilfe gefördert wir. Ihr habt ein Projekt? Euch fehlt Equipment?
Weitere Infos Antragsformular

 

Stiftung Jugendarbeit Schleswig-Holstein

Fördert aktuell neben der Aktion "Kein Kind ohne Ferienerholung"des Landesjugendrings schwerpunktmäßig Jugendprojekte für und mit jungen Flüchtlingen. Eine weitere Aufgabe ist es Mittel zur Förderung der freien Jugendarbeit von Jugendgruppen, Jugendverbänden, Jugendringen und Jugendinitiativen zu beschaffen. Weitere Infos Antragsformular

Freizeitfahrten-Förderung in 3 Schritten

Freizeitfahrtenförderung

1. Habt Ihr Anspruch auf Förderung Eurer Freizeitfahrt?


Für Eure Freizeitfahrten könnt ihr bei uns Zuschüsse beantragen, denn wir bearbeiten für den Kreis Stormarn die Freizeitfahrten-Anträge.
Die Kreisförderung liegt derzeit pro Teilnehmer_in und Tag bei 2,75 €. Gleichzeitig fördern wir Eure Fahrt auch im Auftrag diverser Gemeinden und Städte.
Ob ihr Anspruch auf Förderung Eurer Fahrt habt, hängt von diversen Kriterien ab, die in den Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit im Kreis Stormarn festgelegt sind.
Bei einer Fahrt müssen z.B. mindestens 5 Stormarner zzgl. anerkannten_r Jugendgruppenleiter_in teilnehmen. Zudem muss Eure Fahrt mindestens 3 Tage andauern und Euer Verein/Verband angemeldeter Träger des Kreises Stormarns sein.


2. Stellt den Antrag!

Ihr erfüllt die Voraussetzungen zur Förderung Eurer Freizeitfahrt?! Dann nichts wie ran an den ANTRAG (PDF). Dieser muss uns spätestens vier Wochen nach Fahrtende vorliegen.
Bitte achtet auch darauf, dass der Antrag vollständig ausgefüllt ist und alle Unterschriften, Aufenthaltsnachweise etc. zusammen mit dem Antrag bei uns eingehen.
Den Antrag gibt es hier als PDF-Version direkt zum Ausfüllen am PC! Alternativ kann der Antrag natürlich ganz "normal" runtergeladen, ausgedruckt und dann per Hand ausgefüllt werden.


3. Kassiert die Zuschüsse!

Nachdem der Antrag bei uns eingegangen ist, prüfen wir diesen auf Richtigkeit und errechnen die Höhe des für Euch zustehenden Zuschusses.
Wird der Antrag bewilligt, erhält der Träger von uns eine Abrechnung. Nicht viel später ist das Geld dann bereits überwiesen.

25.05. – 17.06.2018

Jugendsammlung

Der einfachste Weg Eure (leere) Vereinskasse aufzufüllen. Die Jugendsammlung findet vom 25. Mai – 17. Juni 2018 statt. Weitere Infos

 

Du weißt nicht, wo Du Dein Projekt einordnen kannst? Schick uns Deine Idee einfach über dieses Antragsformular.

Mitmachen möglich machen

Bildungspaket und Dein Verein

Allgemeine Information:

Das Bildungspaket steht unter dem Motto "Mitmachen möglich machen". Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien mit geringem Einkommen sollen nicht wegen ihrer finanziellen Situation von der Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in unserer Gesellschaft ausgeschlossen sein. Es sieht insbesondere vor, dass sozial bedürftigen Kindern und Jugendlichen über ein zweckgebundenes monatliches Budget in Höhe von bis zu 10,- EUR z.B. Vereinsmitgliedschaft oder die Teilnahme an Ferien- und Trainingsfreizeiten ermöglicht werden soll.
Dies gilt, wenn die Kinder bzw. ihre Eltern

· Leistungsberechtigt nach dem SGB II (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld) sind oder

· Sozialhilfe nach dem SGB XII oder nach §2 AsylbLG oder

· Wohngeld oder den Kinderzuschlag nach dem BKGG bekommen. 



Wer Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe bekommt, wendet sich für den Leistungsbezug aus dem Bildungspaket an das zuständige Jobcenter. Für Familien, die Sozialhilfe, Wohngeld, Kinderzuschlag erhalten, ist das Jobcenter nicht zuständig. Die Eltern finden in der jeweiligen Gemeinde (erreichbar zum Beispiel im Rathaus, im Bürgeramt oder in der Kreisverwaltung) einen Ansprechpartner.

Handhabung für den Verein
:

Wichtig ist im ersten Schritt, dass ihr euch als Verein mit dem Thema beschäftigt und klärt, ob und wie ihr am Bildungspaket teilnehmen möchtet.
Ganz besonders wichtig ist im zweiten Schritt, die Eltern zu informieren, wie die Handhabung in eurem Verein, Jugendgruppe aussieht.
Eine schnelle Möglichkeit der Umsetzung/Bekanntmachung könnte sein, auf allen Rechnungen die ihr ausstellt, grundsätzlich zu vermerken, dass diese Rechnung auch im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets anerkannt werden kann.

Grundsätzlich gilt:

Eltern bedürftiger Kinder und Jugendlicher können mit einer Rechnung oder mit einer Beitragsbestätigung des Vereins, Jugendgruppe die Ansprüche aus dem Teilhabepaket beantragen. Diese Rechnungen müssen den Beitragszeitraum, Namen des Kindes/Jugendlichen mit Geburtsdatum und den jeweiligen Monatsbeitrag ausweisen. Rechnungen müssen dann dem Jobcenter weitergereicht werden.
Achtung: Direktzahlung an den Verein!
Das Jobcenter überweist nach Prüfung für den jeweiligen Bewilligungszeitraum die Gelder aus dem Teilhabepaket direkt an den Verein. (Gelder aus dem Teilhabepaket dürfen nur an den Anbieter überwiesen aber nicht als Erstattung an die Bedürftigen direkt ausgezahlt werden).

Ansprechpartner für die Teilhabeleistungen:

Herr Kiebert als Leiter (040/416274180)

Matthias.Kiebert@jobcenter-ge.de

Herr Holm (040/416274255)

Jan-Henrik.Holm@jobcenter-ge.de

Herr Litvinov (040/416274173)

Alexander.Litvinov@jobcenter-ge.de

Förderung für Kinder und Jugendliche

Kein Kind ohne Freizeit

Unterstützt kurzfristige Aktionen, Ferien- oder Freizeitmaßnahmen (Dauer: 1 bis max 7 Tage) 

Auf Grund einer Spende des Lions Club Stormarn besteht die Möglichkeit, bis zu 100 Euro pro Freizeitmaßnahme / Kind und Jugendlichen als finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Um die Förderung zu erhalten, muss nur ein kurzer formloser Antrag der Jugendgruppe/Jugendgemeinschaft beim KJR gestellt werden und schon kann das Geld ausgezahlt werden. Je nach Dauer gibt es unterschiedliche Förderhöchstgrenzen.

Vergaberichtlinien

  • Die Familie des zu fördernden Kindes/ Jugendlichen oder das Kind/ der/die Jugendliche steht im Leistungsbezug nach Hartz IV oder im Wohngeldbezug oder erhält Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (Es liegt eine Bedürftigkeitsbestätigung vor) oder eine begründete Bedürftigkeitsbestätigung durch den Vereinsvorstand liegt vor

  • Das Kind/ der/die Jugendliche muss seinen/ihren Wohnsitz im Kreis Stormarn haben

  • Das Kind/ der/die Jugendliche ist max. 18 Jahre alt

  • Die geförderte Maßnahmedauer beträgt max. 7 Tage - danach greift das Jugendferienwerk des Landes SH

  • Der Ort der Veranstaltung liegt innerhalb Europas

  • Die Jugendorganisation muss gemeinnützig sein und ihren Sitz im Kreis Stormarn haben

  • Die Förderhöchstgrenze beträgt 100 €, für eintägige Maßnahmen beträgt die Förderhöchstgrenze 20 €. Für bis zu dreitägige Maßnahmen beträgt die Förderhöchstgrenze 50 €

  • Ein angemessener Eigenanteil an den Gesamtkosten wird vorausgesetzt

  • Im Einzelfall kann vom Eigenanteil abgesehen werden

Ein Rechtsanspruch auf diese Förderung besteht nicht

Beantragen kannst Du die Fördergelder ganz einfach über das


Antragsformular